Springe zum Inhalt

Größere und symmetrische Lippen dank Lippenkorrektur

Ein Plädoyer für die Lippenvergrößerung! Viele Menschen, zugegebenermaßen der größte Teil davon ist weiblich, sind unzufrieden mit ihren zu schmalen oder asymmetrischen Lippen.

Größere und symmetrische Lippen dank LippenkorrekturIhre Persönlichkeit lässt sich mit dem Äußerlichen nicht mehr oder nur noch schwer in Einklang bringen, denn sehr schmale Lippen wirken verhärmt bis hin zu verbittert. Wer jetzt denkt: „Ja, ich werde in letzter Zeit tatsächlich sehr häufig angesprochen und gefragt, ob ich Sorgen habe und das könnte an meinen schmalen Lippen liegen“, sollte jetzt weiterlesen.

Denn anders als beispielsweise unsere Augen, verändern sich unsere Lippen im Laufe des Lebens ständig. Unter anderem werden sie im Alter schmaler, weil der Körper immer weniger Hyaluronsäure produziert.

Hier erfahren Sie alles über die Möglichkeiten einer Lippenvergrößerung, beziehungsweise Lippenkorrektur.

Warum verändern sich unsere Lippen überhaupt?

Hyaluronsäure ist ein ganz natürlicher Bestandteil des Körpers, speziell der Haut.

Als körpereigener Stoff wird die Hyaluronsäure durch die Bindegewebszellen der Unterhaut selbst produziert. Diese Fähigkeit des Körpers nimmt im Alter leider stetig ab und das Gewebe verliert mit der Zeit an Spannkraft. Das gilt auch für den Mundbereich.

Falten bilden sich und bleiben dauerhaft sichtbar.

Bei einigen ist die Faltenbildung mehr, bei anderen weniger stark ausgeprägt.

Ganz verhindern kann man die Faltenbildung um den Mund und die Lippen aber leider auch mit den besten Cremes nicht auf Dauer. Auch der Kiefer verändert sich im Laufe der Zeit: Die Zähne nutzen sich ab und die Mundwinkel rücken mittig nach unten zusammen.

Kann man schmalen Lippen vorbeugen?

Kann man schmalen Lippen vorbeugenJain. Wie schon gesagt, die Hyaluronsäurebildung im Körper nimmt im Alter unweigerlich ab, wodurch unsere Haut an Spannkraft und Elastizität verliert. Nicht nur die Lippe, sondern das ganze Gesicht wird faltiger. Allerdings gibt es tatsächlich ein paar Tricks, um länger einen schönen Mund und volle Lippen zu behalten.

Diese Dinge sollte man in jedem Fall vermeiden: Durch das schürzen der Lippen (Duckface) oder häufiges Trinken (durch einen Strohhalm wohlgemerkt) wird das Kollagen in den Lippen gebrochen und über kurz oder lang entstehen so Falten.

Besonders Kaffee, der Flüssigkeit entzieht sowie Zigaretten, die in vielerlei Hinsicht furchtbar für die Gesundheit und die Schönheit sind, schaden der sensiblen Lippenstruktur. Beim Küssen hingegen werden die Lippen gut durchblutet und die Muskeln gestärkt.

Viel trinken (Wasser und ungesüßte Tees) und eine gute Lippenpflege, die die Lippen vor dem Austrocknen bewahrt, sind ebenfalls Gold wert, wenn man möglichst lange schöne Lippen haben möchte.

Welche Methoden zur Lippenkorrektur gibt es?

Um wieder oder endlich pralle, schön geschwungene Lippen zu bekommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. JedWelche Methoden zur Lippenkorrektur gibt ese für sich hat Vor- und Nachteile. Die wohl gängigste Methode ist das sogenannte Aufspritzen der Lippen mit Fillern. Diese Filler können Hyaluronsäure sowie Collagen enthalten.

Sie werden auch an anderen Stellen des Gesichts zur Faltenbehandlung eingesetzt. Es gibt auch die Möglichkeit, sich direkt körpereigenes Fett in die Lippen injizieren zu lassen. Das Eigenfett wird durch die plastische Fettabsaugung von anderen Körperstellen gewonnen. Allerdings werden hier zwei ästhetische Behandlungsschritte notwendig, denn das Fett muss für die Injektion in die Lippen speziell aufbereitet werden.

Spritzen mit beispielsweise Hyaluron sind die gängigste Methode, da die Behandlung schnell, einfach und ohne Betäubung durchgeführt werden kann. Die Lippen werden vor der Lippenvergrößerung lediglich mit einem betäubenden Gel bestrichen. Allerdings bauen wir das Hyaluron mit der Zeit ab. Nach sechs bis neun Monaten muss die Lippenvergrößerung wiederholt werden. Ein dauerhaftes Ergebnis erzielt man mit Implantaten aus Silikon. Der Nachteil eines Implantats liegt auf der Hand. Ist das Implantat zum Beispiel zu groß, wird eine zweite OP inklusive Vollnarkose notwendig. Und manche Patienten klagen nach so einem Eingriff über Taubheitsgefühle in den Lippen. Das Ergebnis der Lippenkorrektur mit Hyaluron ist sofort sichtbar.

Eine Lippenvergrößerung mit einem Silikonimplantat benötigt mehr Zeit, die Lippenkonturen sind in den ersten Wochen noch geschwollen und das endgültige Ergebnis ist erst mit dem Abklingen der Schwellung sichtbar.

Welche Risiken bringt eine Lippenkorrektur mit sich?

Eine Lippenvergrößerung birgt vergleichsweise wenige Risiken. Voraussetzungen sind immer ein professioneller Arzt mit viel Erfahrung und eine gute, ausführliche Beratung.

Lippenkorrektur Wichtig ist auch, dass man sich in der Praxis gut aufgehoben fühlt. Wenn Sie Referenzen sehen wollen, fragen Sie Ihren Arzt nach Vorher-Nachher-Bildern. Eine Lippenkorrektur mit einem Silikonimplantat wird immer unter Vollnarkose vorgenommen. Diese birgt, wie jede Vollnarkose (nötig in der plastischen Chirurgie, wie bei einer Brustvergrößerung), Risiken, über die sie Ihr Arzt ausführlich aufklären muss, bevor Sie sich für eine Vergrößerung der Lippen unters Messer legen. Beim allerersten Mal reicht vielleicht tatsächlich die Unterspritzung mit einem Filler – so sehen Sie direkt, wie das Ergebnis einmal aussehen könnte.

Fazit:

Alle, die unzufrieden mit der Form ihrer Lippen sind, sollten eine Lippenvergrößerung in Erwägung ziehen.

Ein kleiner Eingriff hin und wieder ist gesundheitlich völlig bedenkenlos und steigert die Lebensqualität.